Deutsch  English 
Veni, vedi, (wieder-)verwertet: Berlins Food-Outlet kriegt Neuzugang – Laia's Organic

Veni, vedi, (wieder-)verwertet: Berlins Food-Outlet kriegt Neuzugang

In Deutschland landen jährlich rund 18 Millionen Tonnen an Lebensmitteln statt auf Tellern, im Müll. Das ist nicht nur schade um die ganze Nahrung, sondern macht auch unserer Umwelt zu schaffen – wenn Lebensmittelverschwendung ein Industriestaat wäre, wäre es der drittgrößte CO2 Emittent nach China und den USA. Als Hersteller verzehrbarer Waren stellen auch wir uns die Frage, wie wir möglichst nachhaltig Waren mit bald ablaufendem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) und noch genießbare Chargenwechsel weiterverwenden, statt zu verschwenden. Auch die Politik fordert nun einen Strategiewechsel, um die Verschwendung von Nahrungsmitteln bis 2030 um die Hälfte zu reduzieren.  

Der Trend geht zum Foodsharing und ähnlichen Initiativen. Um unseren Beitrag für eine nachhaltigere Zukunft zu leisten, kündigt Laia’s die Zusammenarbeit mit dem grünen Berliner Start-up “SIRPLUS” an. Ab sofort wird auch unser Hanföl, das wir aufgrund des Mindesthaltbarkeitsdatums abgeben, sowie Hanf-Proteinpulver aus dem B-Waren Sortiment, bei SIRPLUS erhältlich sein. Beides eignet sich noch prima zum Verzehr, entsprechen jedoch nicht (mehr) unseren Standards, weshalb wir die Flaschen und Dosen aus dem regulären Verkauf genommen haben. Sowohl Geschmack, als auch Nährwerte unterscheiden sich gar nicht zu den Produkten in unserem Shop. Lediglich die Farbe des Proteinpulvers variiert leicht. 

Was ist SIRPLUS? 

SIRPLUS ist ein Food-Outlet, welches sich zum Ziel gemacht hat, zusammen mit über 250 Partnern deutschlandweit noch genießbare Lebensmittel vor der Tonne zu retten.  

Das Sortiment umfasst rund 300 Aus- und Überschussprodukte bekannter Hersteller, wie beispielsweise den Handelskonzern Metro, aber auch Veganz, Marley Spoon und viele mehr. Die Lebensmittel werden sensorisch und laboratorisch auf Genießbarkeit geprüft bevor es in die Läden kommt. Von Aufstrich, frischem Obst und Gemüse, bis hin zu Nudeln und Müsli, ist alles zum Schnäppchenpreis erhältlich. Vorrätig sind die Waren online und in den Standorten in Berlin: Wilmersdorferstr. 59 (10627 Charlottenburg), Schloßstraße 94 (12163 Steglitz), und in der East Side Mall (10243 Friedrichshain). 

Dabei haben soziale Projekte und Einrichtungen, wie die Tafel, immer Vorrang. Zudem spendet SIRPLUS 20% der geretteten Lebensmittel an solche und versucht andere Organisationen bestmöglich zu ergänzen und gemeinsam mit ihnen das Problem der Essensverschwendung ganzheitlich zu lösen. 

Nachhaltigkeit hört nicht beim Produkt auf – der gesamte Wertschöpfungs- und Verbrauchsprozess spielt für uns eine große Rolle. Deshalb schätzen wir die Idee und das Engagement von SIRPLUS und hoffen so die Verschwendung konsumfähiger Waren aufs geringste zu minimieren oder gar komplett zu vermeiden. Ziel ist es, zusammen mit SIRPLUS Lebensmittel retten zu standardisieren, Bewusstsein und Wertschätzung zu stärken und so der Verschwendung entgegenzuwirken.  

Was kann ich tun? 

Ob Reste Einpacken lassen im Restaurant, oder die richtige Planung und Organisation von Einkäufen, jede Aktion macht einen Unterschied. Auf SIRPLUS.de findet man hilfreiche Tipps und Tricks um selbst aktiv zu werden 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen